IN MEMORIAM an MICHAEL – WIR HABEN DICH NICHT VERGESSEN !!

Unser sonntäglicher Betroffenen-Bericht ist heute ganz besonders—-

TR006799

 

Herr G. verstarb im März 2013 durch eine bekannte chronische Erkrankung – allerdings doch sehr plötzlich und überraschend.

 

Wir sind noch in Kontakt mir der Familie und haben gemeinsam mit dem Verein wir pflegen e.V. und der Pflege-Initiative Deutschland e.V gesammelt, um den nun erforderlichen Umzug etwas zu unterstützen.

Herr G. war in allen genannten Organisationen, soweit es sein Gesundheitszustand und auch seine Verantwortung als pflegender Vater zuließ, aktiv dabei und ihm war es ein wirkliches Herzens-Anliegen, die Situation pflegender Angehöriger in Deutschland zu verbessern.

SOZIALE GLEICHBERECHTIGUNG FÜR MENSCHEN, DIE PFLEGEN !!

Wir danken für sein Engagement, behalten ihn in guter ehrenvoller Erinnerung und nehmen ihn in Gedanken bei unserer Arbeit mit….!!

Susanne Hallermann & Team ADP

HIER ist der Betroffenen-Bericht von Michael G. – seine Familie war von Anfang an dabei und ist auch weiterhin im Verein wir pflegen e.V. Mitglied !

DANKE AN ALLE für Ihre Freundschaftsanfragen!!

Unsere Profilseite betreiben wir allerdings nicht mehr, können dadurch auch keine Freundschaftsanfragen annehmen !

Amazing to be liked

Die INITIATIVE ADP ist auf dieser Seite zu finden und wer mit uns in Verbindungen bleiben möchte, den bitten wir herzlich um Ihren DAUMEN…

ALSO DAUMEN STATT FREUNDSCHAFT - WE FEEL AMAZING!!

Mit lieben Grüßen aus Telgte!
Susanne Hallermann – Koordinatorin im Team Initiative ADP

ALS WÄRE DIE SITUATION NICHT SCHON SCHWIERIG GENUG…

 

Monika Waßmuth I

“Möglicherweise sieht man es als Betroffener hin- und wieder zu emotional, aber ich habe es sehr oft so empfunden, dass man anstatt Hilfen eher Steine in den Weg gelegt bekommt: Anträge, Absagen, Widersprüche, neue Anträge usw..”

Frau W., die als alleinerziehende Mutter ihrer 22 jährigen Tochter ungewollt in Hartz IV rutscht mit allen diskriminierenden Folgen pflegt weiter – kämpft weiter …..

Lesen Sie hier unseren heutigen BETROFFENEN-BERICHT - vielen DANK  Familie W.!

DER GANZ REALE IRRSINN………………. – aus dem Leben geschrieben!!!

Arnold & Nico 2013 Inwendig-Warm-Tour (Tina Bild) Was  wollen Sie?

Das ist die fröhliche Begrüßung  einer netten Dame vom Sozialamt Wandsbek auf mein schüchternes „Guten Morgen“.

Ich habe einen Kloß im Hals und Herzklopfen.

 Ich..  ähm… ich  – also, mein 4jähriger Sohn ist behindert. Mehrfach schwerstbehindert.

Bisher habe ich mich mit seiner Mutter im Wechsel um seine Pflege und um seine Betreuung gekümmert.

Aber nun ist seine Mutter schon seit mehreren Wochen im Krankenhaus. Sie ist  sehr schwer erkrankt. Es ist das Schlimmste zu befürchten. Vermutlich wird sie auch noch lange Wochen in der Reha bleiben müssen. Ich bin eigentlich freiberuflicher Fotograf.

Aber nun bekomme ich wegen der aufwändigen Betreuung Job und Pflege nicht mehr unter einen Hut. Also konkret: ich bekomme die Miete und den Lebensunterhalt für uns nicht mehr zusammen………………

Lesen Sie hier den kurzweiligen Vortrag von Arnold Schnittger, der diesen realen Alltags-Wahnsinn von pflegenden Angehörigen so sensibel, sympathisch und  sozialkritisch am Themen-Abend “Burnout” vom  Theater Wendemut am 27.11.2014 vortrug und wahrlich berechtigt STANDING OVATIONS  erhielt !

DANKE Arnold und DANKE auch dem Theater Wendemut !!!Bild 18

Theater Wendemut LogoTheater Wendemut

KOSTENFALLE PFLEGE!

DAS DERZEITIGE PFLEGESYSTEM IST GESCHEITERT….

Hier der NDR-Filmbeitrag von April 2014 mit Mitgliedern von wir pflegen, der die reale Situation pflegender und begleitender Angehöriger in Deutschland zeigt!

Absolut sehenswert, weiterhin hochaktuell und wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Erfahrungen, Meinungen und Ihr aktives DABEISEIN !

Team ADP

Bild: Renate Ziegler aus Hamburg mit Ihrer Mama!Renate Ziegler & Mama

Wir machen Politik !!

 

IMG_0237_wm

Kabinett und Bundesrat haben den Gesetzesentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf trotz einiger Bedenken gebilligt und am 14.11.2014  kam es zur ersten Lesung im Bundestag.

                                             

Photo vom Hearing der LINKEN “Gute Pflege ist ein Menschenrecht!” , Berlin, 06.10.2104

Silke Niewohner (wir pflegen e.V.), Pia Zimmermann, MdB die LINKE & Silvia Wölki (wir pflegen e.V.) im Bild von vlnr 

Die Neuerungen treten am 1. Januar 2015 in Kraft !                 

Hier finden Sie den Trailer des ZDF Magazins mo:ma vom 14.11.2014 mit aktiven pflegenden Angehörigen aus unserem Netzwerk.

Die Bundestags-Rede von Pia Zimmermann, MdB der LINKEN, in der sie direkt zu Beginn auf Silvia Wölki verweist, die gemeinsam mit Silke Niewohner beim PFLEGE-HEARING am 06.10.2014 unseren Verein wir pflegen e.V. und damit die pflegenden Angehörigen vertreten haben – eindrucksvoll, wie man hört!!

Silke Niewohner hat in Ihrem Newsletter zum Familienzeit-Gesetz die Neuerungen und Kombinationsmöglichkeiten des neuen Gesetzes zusammengefasst – übersichtlich und erklärend!

Die Pflegenden Angehörigen kommen mit ihrem berechtigtem Protest am bisherigem Pflegesystem und den minimalsten Veränderungen immer mehr Gehör in Medien und nun auch in der Politik – DANKE an alle hieran Beteiligten, die jahrelang mit ihren Tropfen mitgeholfen haben “den Stein zu höhlen!!!”.

Wir machen motiviert weiter und freuen uns über Ihre Unterstützung & Ihr Dabeisein!

Ihr Team ADP

NEUES VERSORGUNGSKONZEPT FÜR PFLEGENDE ANGEHÖRIGE!

KBV LogoWER KÜMMERT SICH UM DIE KÜMMERER ???                                                                      Also um 4 MILLIONEN PFLEGENDE ANGEHÖRIGE IN DEUTSCHLAND ??!!

Dieser Frage ging auch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) nach und stellte ihr Versorungskonzept im Juli 2014 vor!
Unser Verein wir pflegen e.V. ist aktiv an der Entwicklung und Umsetzung des Versorgungskonzeptes beteiligt !

Hier der Link zur KBV Tagung PFLEGENDE ANGEHÖRIGE mit allen Präsentationen, Ergebnissen und hier der Film-Clip !

Bessere ärztliche Versorgung, gemeinsame Reha, etc. für pflegende Angehörige für Haus – & Fachärzte, die sich fortbildend aktualisieren !!
Sie sind der DREH-UND ANGELPUNKT für pflegende Angehörige !

Verbindungs-und Ansprechperson von wir pflegen e.V. ist Hanneli Doehner_150x225

Dr. Hanneli Döhner  (doehner@wir-pflegen.net) – sie ist auch in dem Clip zu sehen  ;-) .

STRATEGIEWERKSTATT wir pflegen e.V. 31.10. -01.11.2014 in Berlin !!

Die Ziele der Strategiewerkstatt verrät bereits der Name: wir wollen am ersten Tag (Freitag 31.10.14) eine Bestandsaufnahme unserer Arbeit machen und einige pflegepolitischen Themen beleuchten.

Am Samstag wollen wir konkret strategische Prioritäten der Kernbereiche und Schwerpunktthemen für die Jahre 2015-2017 entwickeln.

wir pflegen blüht auf - 2014 !

Diese Veranstaltung richtet sich speziell an aktive Mitglieder und Freunde des Vereins, die sich vor Ort, in den Regionen, Ländern oder in unserer Initiativen und Arbeitsgruppen bereits aktiv engagieren oder gerne mehr zur weiteren Entwicklung des Vereins und unserer Schwerpunktthemen beitragen möchten.

Herr Dietmar Erdmeier von ver.di wird zum Thema Pflegevollversicherung informieren und Frank Schumann, Leiter der Berliner Fachstelle für pflegende Angehörige wird über die Berliner Woche für pflegende Angehörige (4.-10. Mai 2015) und die Einbindung des Vereins referieren.

Hier finden Sie das PROGRAMM der STRATEGIEWERKSTATT mit den externen & internen FachreferentInnen, die Inhalte der Workshops und pflegepolitischen relevanten Positionen.

Die Initiative Armut durch Pflege ist als Schwerpunktthema mit dabei – vertreten durch Silvia Wölki und Sebastian Fischer!

Wir wünschen gutes Gelingen, konstruktive Zusammenarbeit und strategisch machbare Ziele, die dann gemeinsam umgesetzt werden, damit die Situation & Rechtslage pflegender Angehöriger in Deutschland verbessert wird !!!