Team ADP bis 29. August 2016 in Sommerferien !

Schnecke

TEAM ADP ist bis zum 29. August 2016 im 🐌Sommerferien-Modus🐌 !

Wir tanken auf, widmen unsere Zeit & Kraft unseren pflegebedürftigen Angehörigen, Familien und Freunden & geniessen die Sommerzeit 🐌.
Mit lieben Grüßen aus Telgte
Susanne Hallermann
für Team ADP

Pflegegeld – Tabelle 2017

Lesen Sie hier, was sich ab dem 01.01.2017 für Pflegebedürftige                                   und Ihre Angehörigen ändert:

png-pflegesachleistungen-pflegegeld_05HIER finden Sie den kompletten Artikel mit allen Tabellen!

Richtlinien zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit festgelegt

GKV-Spitzenverband_logo

Der GKV-SV  (Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen) hat die „Richtlinien zum Verfahren der Feststellung von Pflegebedürftigkeit sowie zur pflegefachlichen Konkretisierung der Inhalte des Begutachtungsinstruments nach dem Elften Buch des Sozialgesetzbuches (Begutachtungs-Richtlinien – BRi) vom 15.04.2016“ auf seinen Internetseiten veröffentlicht: https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/pflegeversicherung/richtlinien__vereinbarungen__formulare/richtlinien_zur_pflegeberatung_und_pflegebeduerftigkeit/12-07-2016_Pflege_BRi_ab_01-01-2017_genehmigt.pdf

Danke an das Bündnis für gute Pflege für die Info !

Pflege & Unterstützung durch Angehörige

Report Altersdaten „Pflege und Unterstützung durch Angehörige“

Langzeitpflege bedeutet in Deutschland vor allem Pflege innerhalb der Familie. Die Leistungen der Angehörigen ermöglichen es gesundheitlich eingeschränkten Menschen, in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben, auch wenn sie den Alltag nicht mehr allein bewältigen können.DZA_Logo

Mit Daten der amtlichen Statistik, des Deutschen Alterssurveys (DEAS) sowie Befunden aus anderen Studien beleuchtet dieser Report Altersdaten die beiden Bereiche informelle Pflege im engeren Sinne und Unterstützung im Alltagsleben. Nach einem Überblick über die Entwicklung der häuslich versorgten Pflegebedürftigen widmet sich der Report den pflegenden Angehörigen und ihren Lebensumständen. Einige ausgewählte Befunde des Reports Altersdaten im Überblick:

  • Jede sechste Person zwischen 40 und 85 Jahren unterstützt und pflegt Angehörige. Jüngere unterstützen dabei meist ein Elternteil, Ältere häufig den Partner oder die Partnerin.
  • Pflege verteilt sich oft auf mehrere Schultern. Dabei tragen meist weibliche Familienmitglieder die Hauptlast.
  • Über 70-Jährige unterstützen Angehörige etwas seltener als Jüngere, aber wenn sie andere unterstützen und pflegen, leisten sie dabei den höchsten zeitlichen Umfang.
  • Jede dritte Person, die unterstützt und pflegt, fühlt sich dadurch stark belastet.
  • Zwei Drittel der Personen unter 65 Jahren, die Pflege leisten, sind erwerbstätig. Die Pflege von Angehörigen führt oft zur Einschränkung des Erwerbsumfangs.
  • Erwerbstätige sehen große Vereinbarkeitsprobleme zwischen Beruf und Pflege. Sie wünschen sich mehr Flexibilität in der Arbeitsgestaltung. Nur ein Fünftel der Unternehmen hält betriebsinterne Angebote für pflegende Angehörige bereit.
  • Die Zahl der Pflegebedürftigen wird steigen, das familiäre Pflegepotenzial jedoch abnehmen.

Pflege und Unterstützung durch Angehörige von                                                 Sonja Nowossadeck, Heribert Engstler & Daniela Klaus

Hier der Report Altersdaten (März 2016) vom Institut für Altersfragen – Berlin

„Ich fühle mich wie ein Wachhund!“

Renate Ziegler (52) ist Heilpraktikerin, hat 2005 das Bein ihrer Mutter gerettet   und pflegt sie jetzt seit sieben Jahren. Sie hat dafür alles aufgeben müssen:     ihre Wohnung, ihre Praxis, ihre langjährige Beziehung, ihren Freundeskreis.  

Die Leidenschaft für den Tango Argentino ist ihr geblieben.

Lesen Sie hier den Bericht in der aktuellen Pflege-Partner-Ausgabe.

Wir danken unseren wir pflegen-Mitgliedern Renate Ziegler & ihrer Mama und auch Marion Seigel als Redakteurin für diesen gelungenen Bericht und das tolle Photo !!

20160521_181934-2PP_03_2016_zz_08_Porträt

Hier der Bericht in der aktuellen Pflege-Partner auch als PDF !